Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

„Friedenstour“ der Linksfraktion vor Ort in Thüringen

Angesichts des völkerrechtswidrigen russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine und des geplanten 100-Milliarden-Aufrüstungsprogramms der Bundesregierung veranstaltet die Fraktion DIE LINKE im April und Mai eine Friedenstour durch insgesamt neun Bundesländer. Blickfang der Tour ist ein aufblasbarer Panzer in Originalgröße – allerdings mit Knoten im Kanonenrohr, denn DIE LINKE. steht weiter für friedliche Konfliktlösungen und Abrüstung.

Angesichts des völkerrechtswidrigen russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine und des geplanten 100-Milliarden-Aufrüstungsprogramms der Bundesregierung veranstaltet die Fraktion DIE LINKE im April und Mai eine Friedenstour durch insgesamt neun Bundesländer. Blickfang der Tour ist ein aufblasbarer Panzer in Originalgröße – allerdings mit Knoten im Kanonenrohr, denn DIE LINKE. steht weiter für friedliche Konfliktlösungen und Abrüstung.

In Thüringen macht die Friedenstour Halt an folgenden Orten:

27.04.2022
14 bis 16 Uhr, Weimar, Theaterplatz; zu Gast: Co-Landesvorsitzende DIE LINKE. Thüringen, Ulrike Grosse-Röthig und Vorsitzender der Linksfraktion im Thüringer Landtag, Steffen Dittes
17 bis 19 Uhr, Erfurt, am Anger; zu Gast ab ca. 18.00 Uhr: Co-Landesvorsitzender DIE LINKE. Thüringen, Christian Schaft

28.04.2022
10 bis 12 Uhr, Apolda, Marktplatz

14 bis 17 Uhr, Jena, Ecke Nonnenplan/Holzmark

29.04.2022
10 bis 12 Uhr, Gera, Museumsplatz

13:30 bis 16 Uhr, Altenburg, Markt

Im Fokus der Tour liegen die Vorstellung der friedenspolitischen Positionen und Alternativen der LINKEN. zum Rüstungsfonds. Denn die Pläne der Bundesregierung für einen im Grundgesetz verankerten Aufrüstungsfonds in Höhe von 100 Milliarden Euro schaffen keine Sicherheit. Sie sind sozialpolitisch verheerend: Vom Aufrüstungsprogramm profitieren die Aktionäre von Rheinmetall und anderen deutschen Rüstungsschmieden. Statt 100 Milliarden zusätzlich für Rüstung auszugeben, setzen wir als Fraktion DIE LINKE im Bundestag auf Investitionen in Energiesicherheit, in Bildung, Soziales und Gesundheit.

So könnte mit 44 Milliarden Euro bundesweit der Investitionsstau an allen Schulen beseitigt werden, um für eine gute Ausstattung und Digitalisierung zu sorgen. Mit den 100 Milliarden könnten auch neun Jahre lang 100.000 zusätzliche Pflegekräfte in den Krankenhäusern und 100.000 zusätzliche Pflegekräfte in Pflegeeinrichtungen finanziert werden.

Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme an und zur Berichterstattung über unsere Veranstaltungsreihe ein.