Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Wahlprogramm beschlossen

DIE LINKE. Thüringen hat am Wochenende auf ihrem Landesparteitag das Wahlprogramm für die Landtagswahl im Herbst 2021 beschlossen. DIE LINKE. Thüringen nimmt die aus der Corona-Pandemie erwachsenen Herausforderungen an und legt in den Bereichen Gesundheit, Pflege, Bildung, Klima und Verkehr umfangreiche Vorschläge vor.

DIE LINKE. Thüringen hat am Wochenende auf ihrem Landesparteitag das Wahlprogramm für die Landtagswahl im Herbst 2021 beschlossen. DIE LINKE. Thüringen nimmt die aus der Corona-Pandemie erwachsenen Herausforderungen an und legt in den Bereichen Gesundheit, Pflege, Bildung, Klima und Verkehr umfangreiche Vorschläge vor.

„Kostenfreie Bildung, hin zu echter Bildungsgerechtigkeit, ein ticketfreier Zugang zu kulturellen Einrichtungen für alle Kinder und Jugendlichen in Thüringen, die Einhaltung sozialer und ökologischer Standards bei der Vergabe öffentlicher Gelder, ein kostenfreier und flächendeckender ÖPNV in Thüringen, organisiert in einem landesweiten Verkehrsverbund und gute Gesundheits- und Pflegeversorgung im ländlichen Raum und in den Städten. Das sind nur einige Punkte unseres Programms, dass ein Bild von einem gerechten und solidarischen Thüringen in der Zukunft zeichnet. Mit diesem Programm gehen wir in den Landtagswahlkampf im Herbst“, erklärt Steffen Dittes, stellv. Landesvorsitzender der Thüringer Linken.

Die stellvertretende Landesvorsitzende, Heike Werner, zieht ein positives Fazit und dankt allen Beteiligten: „Als Partei haben wir insgesamt 5 Basiskonferenzen durchgeführt, an denen jeweils 35 bis 70 Parteimitglieder teilgenommen haben. Durch diese frühe und breite Beteiligung ist es gelungen, viele Hinweise unserer Mitglieder vor Ort und an der Basis aufzunehmen. In den vier thematischen Sitzungen sind zu den Themen Bildung, Pflege, Gesundheit und Umwelt viele wertvolle Hinweise und Vorschläge eingegangen, die sich jetzt in unserem Programm wiederfinden. Mit diesem guten Angebot an die Wählerinnen und Wähler gehen wir die Neuwahlen des Thüringer Landtags gestärkt an.“